VÖZ Logo
header betondesign 03

Betonfertigteilbranche 2012

Pressegespraech VOEBDas Thema Energie gewinnt für den Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB) zunehmend an Bedeutung. Der Trend geht dabei weg von der reinen Betrachtung und Bewertung des Heizwärmebedarfs, hin zur ganzheitlich konzipierten Gesamtenergie-Effizienz.

Betonfertigteile eignen sich optimal für die Niedrigenergie- und Passivbauweise, weil sie alle Anforderungen an Speichermasse und Luftdichtheit erfüllen. Aber auch die Optik wird immer wichtiger: "Beton bietet fast unendliche Möglichkeiten in Technik und Design. Sichtbeton zum Beispiel verleiht jedem Bauwerk seinen ganz eigenen Charakter. Das spielt beim Neubau und auch zunehmend in der Sanierung eine Rolle", erklärte Mag. Robert F. Holzer, stellvertretender Präsident des VÖB.

DI Dr. Bernd Wolschner, Präsident des VÖB, kritisierte die von der Regierung geplanten Kürzungen im Bereich öffentliche Ausgaben und warnte vor dramatischen Auswirkungen im Bauwesen bedingt durch Streichungen bei ASFINAG UND ÖBB. Der VÖB fordert daher Förderungen von innovativen Entwicklungen zur Steigerung der Energieeffizienz, sei es in der Produktion oder durch Anwendung der Produkte. Dies vor allem als Anreiz für Unternehmen, z.B. in Form von Energieschecks, vorzeitigen Abschreibungen oder leichterem Zugang zu Krediten. 2012 hat sich der VÖB zum Ziel gesetzt, die herausragenden Produkteigenschaften des Baustoffs Beton mit Schwerpunkt Heizen und Kühlen in den Vordergrund zu stellen und zu kommunizieren.