VÖZ Logo
header betondesign 03

EU-Forschungsprojekts zur Bauteilaktivierung an der BAUAkademie in Salzburg

Mit der Inbetriebnahme des ersten bauteilaktivierten Simulationsraums in Österreich an der BAUAkademie Salzburg werden in den nächsten zwei Jahren wissenschaftlich gesicherte Daten über die ökologisch nachhaltige und umweltschonende Form des Heizens und Kühlens gesammelt. Damit kann eine einfache Technologie weiterentwickelt und in die breite Anwendung gebracht werden. Am 26.3.2012 gaben Landeshauptmann Stv. Dr. Wilfried Haslauer, Bmst. DI Felix Friembichler, Geschäftsführer der VÖZ, und Bmst. DI Peter Kreuzberger, Gruppensprecher der ARGE "Nachhaltige BAUTEILAktivierung", den Startschuss für das EU-Forschungsprojekt im neuen Simulationsraum für Bauteilaktivierung mit Beton. Es handelt sich um einen Betonkubus mit zwei Fenstern und einer Tür, der über eine Wärmedämmung nach dem neuesten Stand der Technik verfügt. Sämtliche raumbildenden Flächen bestehen aus Beton: Boden, Decke sowie Wände sind bauteilaktiviert, wobei man jede einzelne Fläche individuell steuern kann, um unterschiedliche Varianten und Extremsituationen zu simulieren. Bis zu 150 Temperaturfühler zeichnen die Daten im Simulationsraum rund um die Uhr auf. Gemessen werden Luft- und Oberflächentemperaturen, Luftfeuchte, der notwendige Heiz- und Kühlbedarf zur Temperaturhaltung auf gleichem Niveau sowie die zeitlichen Abläufe der Temperaturveränderungen. Die über zwei Jahre laufenden Forschungen werden von der Technischen Universität Wien wissenschaftlich begleitet. Nach erfolgreichem Abschluss des Projekts ist geplant, mit dem österreichweiten Wissenstransfer an die Bauakademien heranzutreten. Übergeordnetes Projektziel ist die Dokumentation der Energieeffizienz und der thermischen Wohnbehaglichkeit von Bauten mit Bauteilaktivierung.

Simulationsraum
v.l.n.r.: Felix Friembichler, Wilfried Haslauer, Peter Kreuzberger

Die vollständige Pressemeldung stellen wir Ihnen hier als Download zur Verfügung:
pdfPressegespräch BAUAkademie Simulationsraum323.93 KB