VÖZ Logo
header betondesign 03

Multitasking: Wärmedämmender Sichtbeton

Der Baustoff Beton erfüllt ohne Probleme diverse Anforderungen gleichzeitig. So auch bei einem Bauprojekt in der Südsteiermark, wo die wärmedämmenden Vorzüge von Beton mit einer ansprechenden Oberfläche kombiniert wurden. Beton hat in den letzten Jahren durch viel Einsatz von Forschung und Entwicklung einen Quantensprung gemacht und ist heute vielfältig einsetzbar. Für Lafarge und Perlmooser Beton GmbH ist es wichtig, mit regionalen Partnern innovative Betonprodukte in die Praxis umzusetzen. Gemeinsam mit der Baufirma Röck erarbeitete man eine aufwendige Rezeptur. Der Baustoff Beton ist hochsensibel und erfordert viel Know-how, es wurde viel Zeit und Energie in die professionelle Verarbeitung und Anwendung des neuen Isolationsbetons investiert. Der wärmedämmende Leichtbeton gewinnt gegenüber dem "normalen Beton" an positiven Eigenschaften hinsichtlich Festigkeit, Dichte, Dauerhaftigkeit und Wärmedämmung. Die tragenden Bauteile sind schlanker und wirtschaftlich dimensionierter, das eröffnet dem Planer viele konstruktive Möglichkeiten. Sinnlich erfahrbar wird der Unterschied zu herkömmlichem Sichtbeton beim Berühren: Die Oberfläche des Betons fühlt sich deutlich wärmer als die von "normalen" Betonoberflächen an. Die Struktur der Sichtbeton-Oberfläche lädt zum Angreifen ein und ist optisch interessant. Der hochwärmedämmende Beton überzeugt Architekten durch seine Beständigkeit, durch seine klare Formensprache und durch seine Eigenschaft, für ein ausgeglichenes Raumklima zu sorgen, denn durch die inkludierte Dämmung verzichtet man gänzlich auf erdölbasierende Dämmmaterialien und gibt Schimmelbildung keine Chance.

Waermedaemmender Sichtbeton Roeckbau
Foto: © Bauunternehmung Ing. Röck GesmbH

Infos unter www.lafarge.at oder www.roeckbau.at