header betondesign 03

Arbeitssicherheit

Arbeiten mit Beton

Der sichere und gefahrlose Umgang mit Beton ist uns ein großes Anliegen. Erhärteter Beton ist aus Sicht des Arbeitnehmerschutzes ein absolut unbedenkliches Produkt. Vorsicht ist aber angebracht bei der Herstellung und Verarbeitung von nicht abgebundenem Beton.

Bei der Herstellung von Beton werden Zement, Zuschlagstoffe, Wasser und sonstige Zusatzmittel zum so genannten Frischbeton vermischt. Dieser feuchte Frischbeton ist stark basisch und greift bei längerer direkter Einwirkung die menschliche Haut an. Ebenso ist dafür Sorge zu tragen, dass keine Spritzer in die Augen gelangen.
Der bestmögliche Schutz vor solchen Schädigungen sind persönliche Schutzmaßnahmen wie geeignete Handschuhe, Stiefel, Augenschutz und regelmäßige Hautpflege.
Die Betonindustrie stellt seit vielen Jahren diverse Schulungsunterlagen und Demonstrationsmaterial für die Ausbildung von Lehrlingen, von HTL-Schülern und -Schülerinnen und Studierenden von Fachhochschulen und Universitäten zur Verfügung. Darüber hinaus werden in regelmäßigen Abständen auch große Bauunternehmen über die gewerkschaftlichen und arbeitsmedizinischen Einrichtungen kontaktiert und mit Unterlagen versorgt. 

Achtsamkeit bei jedem Schritt und jedem Handgriff - das bist du dir wert!

Plakatkampagne HautschutzPlakatkampagne HautschutzPlakatkampagne Hautschutz

Sicherheit am Arbeitsplatz – ein immer aktuelles Thema. www.hautschutz-info.at