Zement und Beton: Sportlicher Start ins Jahr 2019

ZB 1 19 cover webDie aktuelle Ausgabe unseres Fachmagazins Zement und Beton rückt Sportbauten und -anlagen in den Fokus, bei denen Beton eine Atmosphäre schafft, in der Bewegung einfach Spaß macht.

Zement und Beton 1/19 CoverExpertinnen und Experten sind sich einig, es muss mehr Augenmerk auf Bewegung gelegt werden. "Die Zukunft liegt in der Entwicklung von Möglichkeitsräumen, die die individuellen, vielfältigen sportlichen Bedürfnisse der Menschen aufnehmen, zu Spiel, Sport und Bewegung anregen, eine Resonanz bei den Menschen auslösen und zum Dialog mit ihnen stimulieren", weiß Robin Kähler, Experte für Sportstättenplanung und Vorsitzender der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS). Aber auch die Themen Baustoffwahl, Energieeffizienz, Sicherheit und Robustheit stehen beim Sportstättenbau im Zentrum. Ob im Wasser oder nahe der Baumgrenze – wir geben einen kleinen Einblick, wie Sportbauten belebt und genutzt werden: von der Skiflugschanze in Oberstdorf über die beiden großen Wiener Fußballstadien Generali Arena und Allianz Stadion bis hin zu der spektakulären, ganz in Sichtbeton errichteten Schwimmhalle von Zaha Hadid. Mit dem Baustoff Beton lassen sich all die unterschiedlichen Anforderungen der einzelnen Sportbauten unter einen Hut bringen.

Die Artikel sind wie immer online in unserer Literatur RECHERCHE unter der Rubrik "Neue Beiträge" oder einfach in der Produktsuche unter "Fachzeitschrift Zement+Beton" zu finden.