Innovationen, die Schule machen

 Foto: © Franz Ertl/V+P

Die Seestadt Aspern gilt als Labor für Innovationen. Der Bildungscampus...

Betonieren leicht gemacht – Betonherstellung auf der Kleinbaustelle

Tipps für richtiges Betonieren: In der Neuauflage der Broschüre werden die Grundregeln für die Betonherstellung und Betonverarbeitung...

Zement+Beton 3_21: Tiefbau/Infrastruktur

Meist werden mit Klimaschutz Gebäude, Heizsysteme oder Wärmedämmungen assoziiert. Die Leistungen des Tiefbaus sowie der urbanen...

Herausforderungen annehmen – Visionen weiterentwickeln

Das Thema Klimaschutz hat für die VÖZ, die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie, höchste Priorität. Die Investitionsbereitschaft...

Forschung als Innovationsmotor

Zukunftsweisende Forschungsprojekte der Zementindustrie
Die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie, VÖZ, tüftelt...

previousprevious
nextnext
Slider

Energiespeicher bunt hbSeit Oktober 2013 genießen rund 23.000 Studierende und 1.500 Uni-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter neben der anspruchsvollen Architektur des neuen WU Campus ein Energiekonzept der Sonderklasse. Beton spielt dabei eine Hauptrolle. Der neue WU Campus erstreckt sich auf einer Grundstücksfläche von 90.000 m2 – das entspricht mehr als zwölf Fußballfeldern – und ist somit der derzeit größte Universitätsneubau Europas. Die sechs Gebäudekomplexe sind untereinander vernetzt und punkten mit einem ökologischen, gesamtheitlichen Energiekonzept: Jedes Gebäude wird mittels Bauteilaktivierung beheizt und gekühlt. Die Energieversorgung erfolgt über die thermische Nutzung des Grundwassers. Die aktivierten Bauteile bieten ein konstantes, behagliches Raumklima: keine trockene Heizungsluft, keine Zugluft, keine thermisch bedingten Staubaufwirbelungen. Wer also gerade an seiner Diplomarbeit schreibt und der Hitze entkommen will, der setzt sich am besten in das angenehm kühle Library und Learning Center.

Lesen Sie mehr über das ausgeklügelte Konzept der Bauteilaktivierung am WU Campus in folgendem Artikel aus dem Magazin SO! (Ausgabe 2/2015) von Dr. Gisela Gary:
pdfHöchste Energieeffizienz: Beton nützen1.39 MB

Speichermasse klug nützen

Technisch eigentlich simpel: Die thermische Bauteilaktivierung (TBA) bezeichnet Systeme, die Gebäudemassen zur Temperaturregulierung nutzen. Sie werden zur alleinigen oder ergänzenden Raumheizung oder wahlweise Kühlung verwendet. Ursprünglich im G...


­