header betondesign 03

Nachhaltigkeitsbericht

Zement schafft Werte. Das kann man durchaus wörtlich nehmen, denn das Nachhaltigkeitsprogramm der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ) basiert tatsächlich auf Werten und normativen Leitsätzen. Mit Zement werden solide Bauwerke mit materiellem Wert geschaffen. Und auch die Produktion von Zement erzeugt Werte: Insbesondere im ländlichen Raum ist die österreichische Zementindustrie für die regionale Wirtschaft ein moderner Impulsgeber, der indirekt zu Arbeitsplätzen, Umsätzen und Wertschöpfung in anderen regionalen Wirtschaftszweigen führt. Dass wir uns schon frühzeitig einer nachhaltigen Entwicklung verschrieben und die gesetzten Ziele konsequent verfolgt haben, kommt uns jetzt zugute. Nachdem wir uns nun schon lange und intensiv mit Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und Energiepolitik befassen, können wir darin beachtliche und international wahrgenommene Erfolge aufweisen, die auch als Benchmark gelten. So können wir im weltweiten Branchenvergleich des Weltwirtschaftsrates für Nachhaltige Entwicklung den geringsten CO2-Ausstoß pro Tonne erzeugtem Zement vorweisen. Beim Einsatz von alternativen Brennstoffen nimmt Österreich ebenfalls eine Vorreiterrolle ein: 78,28 % ihres thermischen Energiebedarfs deckt die heimische Branche mit Sekundärbrennstoffen wie Kunststoffabfällen, Altreifen usw. ab. Das ist ein historischer Höchstwert. Wie die österreichische Zementindustrie die Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg, gesellschaftlicher Verantwortung und Bewahrung einer intakten Umwelt meistert, lesen Sie im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht: pdfNachhaltigkeitsbericht 20164.16 MB

Mit dieser Publikation setzt die VÖZ ihre vorbildliche Berichterstattung fort und unterstreicht, dass die österreichische Zementindustrie eine in die Zukunft gerichtete Branche ist. Weitere Nachhaltigkeitsberichte finden Sie unter Publikationen.