Kolloquium Aufmacher Kolloquium 2022 neutral 01

Das jährlich stattfindende Kolloquium Forschung & Entwicklung für Zement und Beton zeigt seit über 30 Jahren aktuelle Erkenntnisse und hat sich zur führenden Branchen-Plattform der Bauwirtschaft entwickelt. Neueste Trends der Betontechnologie sowie Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung und deren Anwendung bilden die Themen des Kolloquiums. Es richtet sich an ForscherInnen im Bereich Zement und Beton, ProfessorInnen und Studierende der technischen Universitäten und Fachhochschulen, Auszubildende, Führungskräfte aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bauunternehmen und Bauindustrie, Architektinnen und Planende.

 

2023

Datum: Donnerstag, 16. November 2023
Uhrzeit: 13.00 - 17.00 Uhr
ORT: Wirtschaftskammer Österreich
Adresse: 1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 63, Julius Raab Saal

Die Keynote von Vordenker Werner Sobek, Bauingenieur und Architekt, ist der „Zukunft des Bauens" gewidmet.
Im Anschluss diskutierten am Podium Martin Hrunek, Wiener Linien, Andreas Fromm, ASFINAG, Berthold Kren, Holcim Österreich, und Helmut Leibinger, Net Zero Emission Labs, unter der Moderation von Gisela Gary gemeinsam mit Werner Sobek die Rolle der Infrastruktur und das Bauen der Zukunft.
Weiters wurden aktuelle Projekte aus Forschung und Praxis vorgestellt, die Potenziale und Strategien zur Dekarbonisierung der Baustoffe Zement und Beton aufzeigen.

Begrüßung

Sebastian Spaun, VÖZ – Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie

Die Zukunft des Bauens

Werner Sobek, Gründer der Werner Sobek AG

Podiumsdiskussion

Infrastruktur und Bauen neu denken

Andreas Fromm, Geschäftsführer ASFINAG Bau Management GmbH  
Berthold Kren, CEO Holcim Österreich
Helmut Leibinger, Geschäftsführer Net Zero Emission Labs GmbH 
Martin Hrunek, Abteilungsleiter Ingenieurbau Wiener Linien 
Werner Sobek, Gründer der Werner Sobek AG
Gisela Gary, Moderation, Chefredakteurin des Fachmagazins Zement + Beton

Potenziale und Strategien zur Dekarbonisierung von Zement und Beton  

CO2-Senke Beton: Carbonatisierung von Holzbetonlärmschutzwänden

Johannes Dox, ÖBB Infrastruktur AG
Nicole Rosza, Smart Minerals GmbH  

Dekarbonisierung von Zement – von der Forschung zum Einsatz in der Praxis: 
Projekte CarboRate, LeptoCalc und Getemperte Tone
 

Cornelia Bauer, VÖZ – Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie
Tanja Manninger, Smart Minerals GmbH

CO2-Minderungspotenziale bei der Nutzung von Beton

Beton für thermische Speicherung

Michael Steineder, Smart Minerals GmbH

Windheizung 2.0: 
Beton als Langzeit-Speicher für Windstrom

Joachim Durach, Leiter technisches Büro, Concrete Rudolph GmbH 

150 Jahre I. Hochquellenleitung: 
Bestes Trinkwasser für Wien – nachhaltig serviert
 

Norbert Klicha, Stadt Wien – Wiener Wasser (MA 31)
 

Kommunikation beim Buffet 
 

Kolloquium 2022 Programm 7cm schatten thb 

pdfKolloquium 2023 Programm

 

INFOS RUND UMS KOLLOQUIUM 2023 finden Sie in den Presseunterlagen.


Fotos:  Felix Büchele/Felixfoto

 

                                        

Information und Unterlagen aus den Vorjahren: 

2022


Session 1:
Betonbau und Klimaziele

Session 2: Klimafreundliche Zemente und ihre Anwendung in der Praxis

Session 3: Beispiele aus der Praxis

VORTRÄGE UND FOTOS VOM KOLLOQUIUM  2022

Kolloquium 2022 Programm 7cm schatten thb pdfKolloquium 2022 Programm1.95 MB

 

 

2021

 


Neueste Entwicklungen bei Zement und Beton -
Experten geben innovative Antworten auf Herausforderungen der Baupraxis

Der Stand der Technik im Bauwesen ist bestimmt durch die dynamische Entwicklung sowohl auf dem Materialsektor als auch im Bereich der Anwendungen. Die österreichische Zementindustrie mit ihren modernen Unternehmen und ihren vielfältigen Maßnahmen zur Unterstützung von Forschung und Innovation gehört in vielen Sektoren zur Weltspitze. Sie setzt erfolgreich auf die Förderung und Entwicklung von innovativen Technologien und Projekten.
Nationale und internationale Experten präsentieren, konzentriert auf einen Nachmittag, ihre neuesten Erkenntnisse zu Bauverfahren, Betontechnologien sowie gelungene Beispiele aus der Baupraxis

Die Kurzbeiträge vom Kolloquium finden Sie im Archiv

­