Kolloquium 2020: Zement und Beton auf dem Weg zur Klimaneutralität

Beim Kolloquium "Forschung & Entwicklung für Zement und Beton" stand die 5C-Strategie der Europäischen Zementvereinigung...

Kurier Sonderbeilage: Natürlich Beton

Der Kurier berichtet in der Beilage "Natürlich Beton" am 19. März, wie der vielseitige Baustoff Beton hilft, Umwelt und Klima...

Mit Bauteilaktivierung in Richtung CO2-neutral

Seit Jahresende 2020 unterstützt der österreichische Klima- und Energiefonds im Rahmen des Programms "Energieflexibilität...

Forschung als Innovationsmotor

Zukunftsweisende Forschungsprojekte der Zementindustrie
Die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie, VÖZ, tüftelt...

Zement+Beton 1_21: Wohnbau/Stadtplanung

Für die Klimaziele 2030 sind weitreichende Transformationsschritte zur Verminderung des Einsatzes fossiler Energie erforderlich....

previousprevious
nextnext
Slider

Der Klimaschutz zwingt die Bauwirtschaft zu Energieeffizienz und langfristigen, nachhaltigen Konzepten. Die Nutzung von Speichermasse mit Bauteilaktivierung war viele Jahre eine Lösung für Industrie- und Bürobauten, nun hält die klima- und budgetfreundliche Innovation auch im sozialen Wohnbau Einzug.

Gisela Gary, Chefredakteurin von Zement+Beton, hat einen Artikel zur Thermischen Bauteilaktivierung verfasst, dieser ist im Der Standard im Ressort Immobilien Wirtschaft am 28. Februar 2020 erschienen und hier exklusiv für Sie nachzulesen:  pdfSpeichermasse klug nützen 1.23 MB

Bildnachweis Banner:
Bild 1 © Treberspurg & Partner Architekten
Bild 2 © Matthäus und Norbert Mayr
Bild 3 © Matthäus Mayr

Weitere Services

BETONnaviVÖZ Literatur RECHERCHE
 

Speichermasse klug nützen


Der Klimaschutz zwingt die Bauwirtschaft zu Energieeffizienz und langfristigen, nachhaltigen Konzepten. Die Nutzung von Speichermasse mit Bauteilaktivierung war viele Jahre eine Lösung für Industrie- und Bürobauten, nun hält die klima- und budgetf...


­